You Are Here: Home » News » CANNES 2013: VOLLER SAAL ZUR  MITGLIEDERVERSAMMLUNG UND DEBATTE DER CICAE

CANNES 2013: VOLLER SAAL ZUR  MITGLIEDERVERSAMMLUNG UND DEBATTE DER CICAE

CANNES 2013: VOLLER SAAL ZUR  MITGLIEDERVERSAMMLUNG UND DEBATTE DER CICAE

Während der 66. Internationalen Filmfestspiele fand die Mitgliederversammlung des Internationalen Verbandes der Filmkunsttheater (CICAE) im Grand Hotel von Cannes statt. Geleitet wurde die Sitzung durch den wieder gewählten Präsidenten der CICAE, Dr. Detlef Rossmann. Auch der Vorsitzende der AG Kino – Gilde e.V.,  Dr. Christian Bräuer, wurde als Mitglied des Verwaltungsrates bestätigt.

Der Präsident der CICAE Dr. Detlef Rossmann beim 66. Filmfestival von Cannes

Unter der Leitung von Prof. Laurent Creton vom Kino- und Medienforschungsinstitut (IRCAV) der Universität Sorbonne Nouvelle in Paris schloss sich eine ausführliche Debatte an zum Thema „Kino ohne Fenster?“. In der Fachdiskussion wurde deutlich, dass unverändert auch im digitalen Zeitalter die Auswertungsfenster einen unverzichtbaren Beitrag zu einer gelebten Kino- und Programmvielfalt und zur Verbreitung des europäischen Arthousefilms leisten.

In Rahmen der in angenehmer Stimmung geführten Gespräche beschlossen die aus ganz Europa, Lateinamerika und Afrika angereisten Mitglieder eine Initiative zur Gründung einer „Kinoallianz“ gemeinsam mit der „UNIC“ und mit „Europa Cinemas“. Ziel dieser Initiative soll die Vermittlung gemeinsamer Kinointeressen bei Fragen der Auswertungsfenster und bei den Verhandlungen für ein transatlantisches Freihandels-abkommen sein.

Die Vertreter des Verbandes, der 3.000 Filmtheatersäle und Filmfestivals aus über 30 Ländern vereint, bekräftigten erneut ihr Engagement für die kulturelle Vielfalt und für den Erhalt des Kino-Erlebnisses für das europäische und weltweite Publikum.

Leave a Comment

Scroll to top