You Are Here: Home » News » Art Cinema Award für White Sun, von Deepak Rauniyar, auf dem Loft Film Fest

Art Cinema Award für White Sun, von Deepak Rauniyar, auf dem Loft Film Fest

Art Cinema Award für White Sun, von Deepak Rauniyar, auf dem Loft Film Fest

 

 

White Sun von Deepak Rauniyar erhält den Art Cinema Award auf dem Loft Film Fest.

Informationen zum Film

White Sun
Nepal / USA / Katar / Niederlande, 2016, 89 Minuten
Regie: Deepak Rauniyar
Drehbuch: Deepak Rauniyar & David Barker
Dahrstellung: Asha Magrati, Rabindra Singh Baniya, Sumi Malla, Amrit Pariyar, Dayahang Rai
Produktion: Aadi Production, Louverture Films, The Film Kitchen, Mila Productions
International Verkauf: Match Factory
Mehr Info und Bilder auf der Webseite des Festivals.

Synopsis

Die junge Pooja (Sumi Malla) lebt bei ihrer Mutter und ihrem geliebten Großvater. Ihr Vater Agni (Dayahang Rai) schloss sich vor Jahren den maoistischen Guerilla-Truppen an und verließ ihr Dorf, um gegen das damalige Regime zu kämpfen. Als Poojas Großvater stirbt, zieht es Agni für die Beerdigungsriten zurück in den Ort. Das junge Mädchen ist aufgeregt, ihren Vater zum ersten Mal zu sehen, doch blickt sie mit Bestürzung auf ihn, als sie sieht, wie er mit der Unabhängigkeit ihrer Mutter zu kämpfen hat und einen Streit mit dem engsten Freund ihrer Familie beginnt. Agni treibt alle von sich fort und findet schließlich nicht genug Leute, die den Körper seines Vaters an den Fluss für die Verbrennung tragen. Als er unter der Polizei, Guerrilla-Rebellen und benachbarten Dorfbewohnern nach Hilfe sucht, manifestiert sich ein Porträt Nepals in der Zeit nach den Konflikten.

Jurys Begründung:

For its ability to tell a story intricately tied to a unique time, place, and culture, while simultaneously connecting to a universal audience, and for the outstanding work of its ensemble cast, the Jury recognizes Deepak Rauniyar’s White Sun.

In der Jury waren:

Tibor Bíró, Jameson Cinefest – Miskolc International Film Festival, Ungarn
Maggie Mackay, Vidiots/Annapurna Pictures, USA
Javier Pachón, CineArte, Spanien

 

Leave a Comment

Scroll to top