You Are Here: Home » CICAE Art Cinema Award » Art Cinema Award für Digger, von Georgis Grigorakis, auf der Berlinale Panorama 2020

Art Cinema Award für Digger, von Georgis Grigorakis, auf der Berlinale Panorama 2020

Art Cinema Award für Digger, von Georgis Grigorakis, auf der Berlinale Panorama 2020

Digger von Georgis Grigorakis erhält den Art Cinema Award auf dem 70. Berlinale Panorama.

Informationen zum Film

Digger
Griechenland / Frankreich, 2020, 101 Minuten
Regie: Georgis Grigorakis
Drehbuch: Georgis Grigorakis, Maria Votti, Vangelis Mourikis
Cast: Vangelis Mourikis, Argyris Pandazaras, Sofia Kokkali, Theo Alexander, Michalis Iatropoulos, Vasilis Bisbikis, Pavlos Iordanopoulos, Thitis, Antonis Tsiotsiopoulos, Marianthi Pantelopoulou
Produktion : Haos Film, info@haosfilm.com
Weltvertrieb: The Match Factory, info@matchfactory.de

Mehr Info und Bilder auf der Webseite des Festivals.

Synopsis

Eine durch starken Regen und Rodung ausgelöste Schlammlawine, die fast die Hütte am Fuße des Waldhangs mitreißt, ist nicht das Einzige in Nikitas’ Leben, das in Bewegung gerät. Kurz nach dem Erdrutsch brettert ein Mann auf einer Enduro durch den Wald und hält vor Nikitas’ Häuschen: Zum ersten Mal nach 20 Jahren steht sein Sohn Johnny wieder vor ihm. Er verlangt das, was ihm laut Testament nach dem Tod der Mutter zusteht: 50 Prozent des Grund und Bodens, auf dem Einsiedler Nikitas lebt. Der ignoriert seinen Sohn zunächst. Doch auch das Unternehmen, das bei den Dorfbewohner*innen nur „Monster“ genannt wird und hier eine Straße bauen will, ist hinter dem Land her. Damit ihnen nicht der schlammige Boden unter den Füßen weggezogen wird, müssen Vater und Sohn sich tief hineinwühlen. Und zwar gemeinsam.

Jurys Begründung:

Die CICAE Panorama-Jury zeichnet den griechischen Spielfilm Digger (2020) von Georgis Grigorakis mit dem CICAE Label aus. Der Film zeigt eine sehr persönliche Vater-Sohn-Geschichte und enthält darueberhinaus eine Vielzahl sozialer Themen. Zum Beispiel den Einfluss internationalen Kapitals in einer ländlichen Gemeinde, die in der Natur verwurzelt ist. Die traditionelle Lebensweise wird bedroht und es kommt zu Spannungen sowohl auf persönlicher Ebene als auch innerhalb der Gemeinschaft.Die Stärke des Films besteht darin, dass der Regisseur verschiedene Perspektiven abbildet, ohne sie dabei gegeneinander auszuspielen. Mit Leichtigkeit verbindet er dabei Tragödie und Komödie. Ein weltweites Publikum wird sich sowohl emotional als auch thematisch mit den Charaktären bzw. Themen identifizieren koennen, die universell gueltig sind.An der Qualität des Films hat die aussergewoehnliche Bilggestaltung einen erheblichen Einfluss.Wir glauben, dass dieser Film alle benoetigten Merkmale für das CICAE-Label aufweist und verleihen Georgis Grigorakis einstimmig den Preis der CICAE Panorama Jury.

In der Jury waren:

Kevin Beck, SCALA Programmkino Lüneburg, Deutschland
Casper Houtmann, Chassé Cinema, Breda, Niederlande
Tamara Viskovic, Zlatna Vrata, Split, Kroatien

Leave a Comment

© 2012 Création site internet paris Sofracs.com

Scroll to top
agence web paris agence web paris