You Are Here: Home » CICAE Art Cinema Award » Art Cinema Award Mare von Andrea Staka auf dem 26. Sarajevo Filmfestival

Art Cinema Award Mare von Andrea Staka auf dem 26. Sarajevo Filmfestival

Art Cinema Award Mare von Andrea Staka auf dem 26. Sarajevo Filmfestival

Der Film Mare von Andrea Štaka erhielt den Art Cinema Award auf dem 26. Filmfestival von Sarajevo, das dieses Jahr vollständig online stattfand.

Informationen zum Film

Mare
Schweiz, Kroatien, 2020, 84 Minuten
Regie und Drehbuch: Andrea Štaka
Kamera: Erol Zubčević
Cast: Marija Škaričić, Goran Navojec, Mateusz Kościukiewicz, Gabrijel Vidak, Karmela Vidak, Marin Vidak, Mirjana Karanović, Zdenko Jelčić, Ivana Roščić, Vesna Stilinović, Nikša Butijer
Produktion : OKOFILM Productions, +41 44 2419567
Weltvertrieb: Be For Films, +33 6 14343755

Mehr Info und Bilder auf der Webseite des Festivals.

Synopsis

Geflogen ist Mare noch nie, obwohl sie mit ihrem Mann und den drei Kindern im Teenager-Alter direkt neben dem Flughafen lebt. Sie liebt ihre Familie, auch wenn sie ihr manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Mare sehnt sich nach einem eigenen Job und mehr Unabhängigkeit. Ihr Mann ist ihre Jugendliebe, doch als eines Tages ein jüngerer Mann ins Nachbarhaus zieht, überschreitet Mare eine Grenze.

Jurys Begründung:

Der CICAE-Preis des Sarajevo-Filmfestivals 2020 geht an einen Film einer schweizer Regisseurin, der sein Publikum auf eine große poetische Reise mitnimmt und eine moderne Mutter in schwierigen Zeiten porträtiert: eine Heldin, die mit prosaischen Alltagspflichten kämpft und sich selbst vergisst, ihre Sexualität, Identität und Weiblichkeit. Der Zuschauer wird nicht nur durch die beeindruckende Kameraführung, sondern auch Dank des natürlichen Schauspiels der Hauptdarstellerin und deren Kampf mit dem Alltag  in die Geschichte einbezogen.

Deshalb entschied die Jury den CICAE-Preis an den Film Mare der Regisseurin Andrea Štaka zu vergeben.

Wir freuen uns darauf, dass dieser erstaunliche Film sein Publikum in den Programmkinos Europas erreichen wird.

Herzlichen Glückwunsch!

In der Jury waren:

Éva DEMETER, Tisza Mozi (Szolnok, Ungarn)
Piotr SZCZYSZYK, ZAMEK Culture Centre – Pałacowe Cinema (Poznan, Polen)
Anika WAGNER, Kino Traumstern (Lich, Deutschland)

Leave a Comment

© 2012 Création site internet paris Sofracs.com

Scroll to top
agence web paris agence web paris