You Are Here: Home » Ausbildung CICAE » Art Cinema = Action + Management 2014

Art Cinema = Action + Management 2014

Die CICAE (Internationaler Verband der Filmkunsttheater) bietet das erste internationale Training für Kinobetreiber der Arthouse-Branche.

Die 11. Ausgabe des europäischen Trainings findet auf der Campus-Insel San Servolo, Venedig, vom 26. August bis zum 1. September 2014, während der Mostra del Cinema (Internationale Filmfestspiele Venedig) statt.

Das Training erfolgt im Rahmen des MEDIA-Programms der Europäischen Union.

HINTERGRUND

In ganz Europa fand das Arthouse-Kino seinen Aufschwung in den 50ern, 60ern und 70ern. Heutzutage gehören von den 25.000 Kinos weltweit ungefähr 4- bis 5.000 Filmtheater zu den Arthouse-Kinos. Von Land zu Land ist ihre Lage sehr unterschiedlich: In Belgien, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien und in der Schweiz sind Arthouse-Kinos in nationalen Netzwerken organisiert. In anderen Ländern sind sie unabhängig. Was sie jedoch alle gemeinsam haben, ist die Notwendigkeit

  • die Nachwuchsgeneration der Kino- und Programmbetreiber auszubilden;
  • den Kinobetreibern nützliches Know-how zu vermitteln, damit sie den neuen Herausforderungen ihres Berufes gerecht werden können.

Die Ziele der Ausbildung „Art Cinema = Action + Management“ sind:

  • der Nachwuchsgeneration wertvolle Kenntnisse (Ideen, Methoden und Kontakte) zu vermitteln, die für eine erfolgreiche Programmgestaltung, Organisation von Kinoevents und für das gute Management eines Programmkinos notwendig sind;
  • den Kinobetreibern eine Plattform zu bieten, bei der sie über ihren Beruf und die neuen Herausforderungen der Branche nachdenken können, ihre Erfahrungen miteinander austauschen sowie neue Ideen und Geschäftsperspektiven entdecken können.
TRAININGSINHALTE

Das Seminar ist in zwei Sektionen unterteilt: eine „Juniors“ und eine „Executives“ Sektion. Die Vorträge werden simultan in vier Sprachen übersetzt (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch). Die „Executive Session“ sowie die Workshops der „Junior Session“ werden auf Englisch abgehalten.

Executives: 26/08/2014 > 30/8/2014 (5 Tage/15 Teilnehmer)

Juniors: 26/08/2014 > 01/09/2014 (7 Tage/35 Teilnehmer)

Trainingsprogramm 2014

Trainingsprogramm der letzten Edition (2013)

FRISTEN:

  • Bewerbungen: vom April bis Juni 2014
  • Teilnehmerauswahl und Ankündigung der Stipendiaten: 16. Juni 2014
  • Unterschreiben der Trainingsvereinbarung vor dem 4. Juni 2014
  • Vorbereitungsarbeit ist bis zum 1. August 2014 abzugeben
  • Trainingsbeginn: 26. August 2014
AUSWAHLKRITERIEN

Beide Sektionen richten sich an:

- Staatsbürger der MEDIA-Länder:

Alle EU Mitgliedsstaaten (Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Vereinigtes Königreich, Kroatien) Island, Liechtenstein, Norwegen, die Schweiz, Bosnien und Herzegowina.

Einige Plätze sind für nicht-MEDIA-Teilnehmer reserviert; allerdings gegen Zahlung einer höheren Teilnahmegebühr. Kandidaten aus nicht-MEDIA-Ländern mögen sich direkt bei der CICAE melden: silvia.cibien@cicae.org

Liste der nicht-MEDIA-Länder

Kandidaten sollen mindestens eine der vier Unterrichtssprachen (Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch) fließend sprechen. Für die Workshops und die Kommunikation mit den Teilnehmern aus vielen verschiedenen Ländern werden gute Konversationsfähigkeiten auf Englisch benötigt.

Die CICAE verfügt über einige Reise- und Teilnahmestipendien. Das Auswahlkomitee wird die Namen der Kandidaten, die zum Erhalt eines dieser beiden Stipendien berechtigt sind, bis zum 16. Juni 2014 bekanntgeben.

Die endgültige Teilnahmebestätigung erfolgt erst nach Unterschreiben der Ausbildungsvereinbarung.

> Die Junior Session

Die Kandidaten müssen mindestens ein Jahr Erfahrung in folgenden Bereichen haben:

  • Arthouse-Kino;
  • Mainstream-Kino, das ein Arthouse Programm entwickeln will;
  • Filmfestival (mit der Perspektive, ein Programmkino zu eröffnen).

Teilnahmeberechtigt sind auch:

  • Verleiher/Produzenten, die den unabhängigen Arthouse-Kino-Sektor besser verstehen wollen;
  • in Institutionen und im Kinobereich tätige Angestellte.

> Die Executives Session

Die Kandidaten müssen:

  • Kinobetreiber mit mindestens 5 Jahren Arbeitserfahrung;
  • Programmer oder Manager mit mehreren Erfahrungsjahren in einem Arthouse-Kino;
  • in Institutionen und im Kinobereich tätige Angestellte sein.
GEBÜHREN

Junior-Session: 1.400 Euro, Executive-Session: 800 Euro

Die Teilnahmegebühr beinhaltet:

  •  die Kosten für Lehr- und Lernmaterial sowie für Abschlussberichte;
  • Unterbringung auf einem Einzelzimmer (Privatdusche, Kleiderschrank, Telefon und Fernseher) auf der Campus-Insel von San Servolo. Es gibt die Möglichkeit, sich mit einem anderen Teilnehmer ein Zimmer zu teilen (gleiches Geschlecht, zwei getrennte Betten) mit einem Rabatt von 25 Euro pro Nacht (5 Nächte Executives, 7 Nächte Juniors);
  • Frühstück, Mittagessen und einige Extra-Abendessen;
  • Fachbesucher-Akkreditierung für die Mostra del Cinema.

Fahrkosten tragen grundsätzlich die Teilnehmer, aber:

  • Mehrere low cost-Fluggesellschaften (Easyjet, Wizzair, Ryan Air…) bedienen Venedig oder Treviso (ca. 30 km von Venedig entfernt).
  • Teilnehmer können das Reisestipendium beantragen (Rückerstattung der Hälfte des Flug- oder Bahntickets).

CICAE-STIPENDIEN

Gemäß den Richtlinien des MEDIA- Programms sieht das Jahresbudget der CICAE einen Posten für zwei Arten von Stipendien vor:

  1. Reisestipendium:  50%ige Rückerstattung des Flugzeugs- oder Zugtickets
  2. Teilnahmestipendien (eine Ermäßigung für Teilnahmegebühren)
  • mittleres Stipendium: 200 € für Executive-Teilnehmer, 550 € für Junior-Teilnehmer;
  • großes Stipendium: 500 € für Executive-Teilnehmer, 950 €  für Junior-Teilnehmer.

Die CICAE vergibt ihre Stipendien vorzugsweise an Teilnehmer, die über keine lokalen Finanzierungsmöglichkeiten verfügen oder an Teilnehmer aus den neuen MEDIA-Ländern: Rumänien (2007), Slowakei (2004), Polen (2004), Malta (2004), Lettland (2004), Litauen (2004), Ungarn (2004), Estland (2004), Bulgarien (2007), Kroatien (2013), Zypern (2004), Tschechische Republik (2004).

Darüber hinaus bekommen Teilnehmer, die sich ein Doppelzimmer teilen wollen, 25  Euro Rabatt pro Nacht (insgesamt 100 Euro für Executives und 150 Euro für Juniors).

In Frankreich ist die CICAE als offizieller Trainingsorganisator anerkannt und genießt öffentliche und private Förderung für die Finanzierung des Trainings (AFDAS, Uniformation usw.).

NATIONALE UND REGIONALE STIPENDIEN

Zahlreiche Länder gewähren Förderungen für berufliche Fortbildung. Art und Höhe der Beihilfen variieren je nach Land. Es handelt sich um staatliche bzw. regionale Beihilfen von Bildungsträgern, Fachverbänden, Ministerien usw. Die CICAE fordert alle Bewerber auf, im Vorfeld Erkundigungen über etwaige Fördermöglichkeiten einzuholen und sie über ihre diesbezüglichen Schritte zu informieren. Bitte informieren Sie die CICAE, wenn Sie sich für nationale oder regionale Stipendien bewerben.

Stipendien für deutsche Kandidaten der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg:

> 3 Teilnahmestipendien (partiell) und Reisestipendien

MEDIA-Länder:

Die MEDIA-Desks unterstützen Sie bei Ihrem Antrag bei den für die Berufsbildungsförderung zuständigen Stellen: Länder in Deutschland, Skillset in Großbritannien, Bundesamt für Kultur in der Schweiz, Dutch Film Fund in den Niederlanden, Fundacja Polskie Centrum Audiowizualne in Polen.

Liste der MEDIA Desks.

nicht-MEDIA-Länder:

Die Kandidaten können bei der französischen Botschaft ihres Landes eine Förderung für die Teilnahme beantragen. Bitte informieren Sie die CICAE, wenn Sie sich dafür bewerben.

Kandidaten aus nicht-MEDIA-Ländern müssen sich bei der CICAE melden, bevor sie sich für das Training einschreiben. Bitte schreiben Sie an: silvia.cibien@cicae.org

BITTE KLICKEN SIE AUF DAS BILD, UM DIE BROSCHÜRE ZU LESEN

Scroll to top